Blog

Zum Nachdenken – Teil 3: Gemeinde frisch in Form

unsplash_wiliam-iven-3

Fünf Aspekte, die Kirche braucht, um sich neu zu Formen, formuliert von Volker Roschke, langjähriger Referent der Arbeitsgemeinschaft missionarischer Dienste.

1. Experimente fördern

Wir brauchen in den Gemeinden vor Ort und in der Kirche Freiräume für Experimente. Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation müssen wir dem Neuen, dem Unkonventionellen, dem Verrückten, dem Risikobehafteten Chancen einräumen. Das heißt auch, wir brauchen eine fehlerfreundliche Kirche. So kommt Gemeinde frisch in Form.

2. Wagnis – Kapital

Das heißt auch, wir brauchen Wagnis-Kapital. Innovation braucht eine Anschub-Finanzierung. Ohne Stellen und ohne Geld wird es nicht gehen. Das Neue ist nicht als Zusatzaufgabe zu realisieren

3. Training und Beratung

Es gibt ein Netzwerk in Deutschland „Runder Tisch Fresh Expression“, der bietet einen Trainingskurs Mission-shaped Ministry an und mehr.

4. Wir brauchen einen Mentalitätswechsel bei den Mitarbeitenden: Entrepreneurship

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Start ups sind solche Typen: Entrepreneuere.
Begeistert von ihrem Produkt, hochverbunden mit der Organisation, ein wenig verrückt und risikofreudig. Scheitern inclusive. Wir brauchen Leute, die ausgebildet sind zur Gemeinde-Entwicklung in komplexem Gelände.

5. Wir brauchen mehr Verrückte

Einer meiner Kollegen und Freunde, Philipp Elhaus, hat einen Lieblingsspruch:
George Bernhard Shaw: „Was wir brauchen sind ein paar verrückte Leute; seht euch doch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“ Es braucht mehr Verrückte. Menschen, die mutig Dinge anpacken, auch wenn es anstrengend ist und Opfer kostet.

Das Thema „zukünftige Gemeindeformen“ begleitet Volker Roschke, langjähriger Referent der Arbeitsgemeinschaft missionarischer Dienste seit vielen Jahren. In diesen drei Beiträgen erörtert er, welche Formen  Gemeinden bereits angenommen haben, welche sich in Zukunft abzeichnen und welche Chancen in diesen Formen liegen. Die Beiträge sind Auszüge aus einem Vortrag, den Volker Roschke im April 2016 bei der  Jahrestagung des Freundeskreis Missionarische Kirche in Köln-Mülheim gehalten hat.

1 Kommentare

  1. Pingback: Zum Nachdenken – Teil 2: Gemeinde frisch in Form | glaubensreich

Kommentare sind geschlossen.