Aktuelle Projekte, Blog

Projekt: Migration und Gemeindeentwicklung

Noch in den Kinderschuhen steckt dieses Projekt, das die Gemeinden bei einer sehr drängenden und aktuellen Herausforderung begleiten möchte: Wie können wir für die Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, zu einer neuen Heimat zu werden?

Diese Fragestellung geht über Probleme mit der Sprache, der Suche nach übersetzten Liturgien und Texten weit hinaus. Menschen willkommen zu heißen bedeutet mehr, als sich diakonisch um sie zu kümmern. Wo können sie ihren eigenen Erfahrungsreichtum einbringen, wie können wir ihnen in unseren Gemeinden Raum geben? Wer sind wir? Wer wollen wir sein? Wie weit sind wir bereit uns zu verändern? Beim glaubensreich Netzwerktreffen wurde schnell klar, dass diese zentralen Fragen nicht ausgelassen oder übersprungen werden können.

Dabei gibt es durchaus Erfahrungen, auf die Gemeinden zurückgreifen können. Wie war es mit den vielen Russlanddeutschen, die in den 90er Jahren meist aus Kasachstan kamen. Was ist geglückt, was gescheitert? Veränderungen müssen wachsen, müssen, um die Kerngemeinde mitzunehmen, stetig bearbeitet werden. Die eigene Gemeindekonzeption unter dieser Fragestellung erneut in den Blick zu nehmen kann diesen Prozess eventuell hilfreich strukturieren.

Der Neugier auf das Neue und Fremde auf der einen Seite, stehen eigene Verlusterfahrungen unserer Gemeindeglieder gegenüber. Es gibt unzählige Geschichten, die von Spannungen bei Generationswechseln berichten, oder von Erfolgen und Misserfolgen erzählen, wenn sich verschiedene Milieus treffen.
Es erscheint plausibel in kleinen Gruppen mit kleinen Formaten zu beginnen, um miteinander zu lernen. Auch zu lernen, Distanz zuzulassen. Ein Kommen und Gehen, mit wenig Regeln und in undefinierte Räume, die dazu einladen, gestaltet zu werden.

Der Prozess der Veränderung bedarf der Balance zwischen profiliertem Leitbild und Offenheit, und vor allem dem Verzicht darauf, perfekt sein zu wollen. Ein visionäres Probieren, mit Gelingen und Scheitern und mit viel Geduld. Wie ein Kind, das Laufen lernt. Ein Projekt in den Kinderschuhen.